Die Staatsregierung hat entschieden, alle Covid-19-Impfstoffe (auch mRNA-Impfstoffe) für die Impfungen in Bayerns Praxen freizugeben.

Da damit aber keine Erhöhung der verfügbaren Impfdosen verbunden ist, bittet der KVB-Vorstand die impfenden Ärzte, weiterhin diejenigen Patienten zu impfen, die den Impfschutz auf Grund der bekannten Risikofaktoren für einen schweren Verlauf am dringendsten benötigen.

Auch wenn nach Aussagen des Bundes ab Juni steigende Mengen an Impfstoffdosen verfügbar sein sollen, werden ab 17. Mai vorrangig Dosen für die Zweit-Impfungen ausgeliefert, um den Impfschutz zu vervollständigen.

Bis auf weiteres werden wir in unserer Praxis keine Warteliste mehr für Impfinteressenten führen. Für Impfungen mit dem Astra-Zeneca-Impfstoff ist für alle Patienten ab 60 Jahren eine direkte Terminvereinbarung möglich. Für Menschen unter 60 Jahren ist die Astra-Zeneca-Impfung nach vorheriger ärztlicher Beratung ebenfalls möglich. Auf Grund knapper Liefermengen sind Erstimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech-Pfizer/Moderna) zur Zeit nicht möglich.