Meningokokken-B-Standardimpfung für Säuglinge: keine GKV-Verordnung

Da mit den Krankenkassen noch keine Einigung über die Vergütung der Meningokokken-B-Impfung erzielt wurde, erfolgt diese in Bayern wie bisher als Kostenerstattung der Krankenkassen. Dies bedeutet, dass die Impfung auf Privatrezept rezeptiert wird, die Eltern den Impfstoff in der Apotheke kaufen, und im Nachgang die Kostenerstattung seitens der Krankenkasse durch Einreichen des Rezeptes beantragen müssen.…

Weiterlesen

Zum 1. Januar 2024 startet das E-Rezept

Ab dem 1. Januar 2024 wird das rosafarbene Papier- durch das E-Rezept abgelöst. Versicherte erhalten verschreibungspflichtige Arzneimittel dann nur noch per E-Rezept und können dieses mit ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK), per App oder mittels Papierausdruck („Token“) einlösen. Voraussetzung für die Ausstellung eines E-Rezeptes ist das vorherige Einlesen der Gesundheitskarte in der Arztpraxis. Denken Sie daher…

Weiterlesen

Telefonische Krankschreibung bei leichten Erkrankungen möglich

Die Krankschreibung per Telefon ist für Arbeitnehmer bei Erkrankungen wie leichten grippale Infekten wieder möglich. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken (G-BA) in seiner Sitzung am 7. Dezember 2023 beschlossen. Seit 12. Dezember 2023 können Eltern eine ärztliche Bescheinigung über die Erkrankung ihres Kindes per Telefon bekommen. Eine solche Bescheinigung ist Voraussetzung, dass Eltern Krankengeld…

Weiterlesen